Wie man einen Blog macht

Du willst auch so einen Blog haben? Klar doch, kein Problem. Hier gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung, was du machen musst und wie du dich später zurecht findest.

  • Gehe auf www.wordpress.com und melde dich an, sollte es nicht auf Deutsch sein, musst du die Sprache ändern, wenn es dich stört. Auf jedenfall ist dort ein riesiges Feld, wo du dich anmelden kannst.
  • Wähle einen Benutzernamen aus, denn dieser wird automatisch deine Domain für deinen Blog.
  • Nun erhälst du demnächst eine E-Mail, um deinen Blog zu aktivieren. So lange folge einfach den Anweisungen, die dir wordpress gibt.
  • Wenn du den Blog aktiviert hast, bist du in der Bearbeitungsansicht, die nur für dich und keine Blogbesucher sichtbar ist.
  • Auf der linken Seite siehst du verschiedene Felder, auf die du klicken kannst. Die wichtigsten Felder, die du zum Erstellen brauchst, sind:
    • Dashboard: Das ist deine Startseite, wenn du die Bearbeitungsansicht nutzt, dort findest du u.a. die Blogstatistiken, die dir zeigen, wie viele Besucher du in einer bestimmten Zeit hattest, außerdem siehst du, was gerade von anderen Bloggern hinzugefügt wurde und die letzten Kommentare auf deiner Seite. Erforsche einfach das Dashboard und richte es dir ein, wie du magst (die Pfeile auf den Kästchen lassen sich anklicken, so öffnet sich das Fenster, wenn du eins nicht brauchst, minimiere es einfach wieder, indem du wieder auf den Pfeil klickst)
    • Artikel: Klicke auf den Pfeil in dem Kästchen (er erscheint erst, wenn du das Kästchen berührst) dort öffnet sich ein Menü, wo du zu deinen Artikeln gelangst, einen Artikel erstellen kannst oder deine Kategorien verwalten kannst. Probiere es einfach aus, du wirst es schon verstehen.
    • Seiten: Öffne mithilfe des Pfeils das Menü, dort kannst du die Seiten erstellen oder verwalten, im Grunde ist es dasselbe, wie bei den Artikeln, jedoch: die Seiten werden auf deinem Blog oben angezeigt, Artikel kannst du auf der rechten Seite finden. (Achtung: Je nach Designvorlage deines Blogs kann es variieren)
    • Kommentare: Hier kannst du neue Kommentare freischalten, indem du den Kommentar berührst und auf Genehmigen klickst.
    • Design: Du kannst verschiedene Designvorlagen auswählen, diese findest du unter Themes, schaue sie die einfach alle an. Die Widgets sind zum Beispiel der Kalender, deine Kategorien oder ein Suchfeld, es gibt viele verschiedene, schaue dir einfach die möglichen Widgets an.
    • Einstellungen:  Arbeite einfach die Einstellungen durch und stelle sie dir nach deinen Wünschen ein.
  • Im Grunde war es das schon, was du wissen musst. Um Artikel oder Seiten zu veröffentlichen, musst du noch im Bearbeitungsmodus des entsprechenden Beitrags auf der linken Seite Publizieren anklicken, so wird der Beitrag veröffentlicht, änderst du etwas an einem bereits veröffentlichten Beitrag, klicke einfach auf aktualisieren.
  • Klicke dich einfach durch die vielen Möglichkeiten, und probiere vieles aus, aber Achtung: wenn du dir unsicher bist, oder nicht weißt, was du genau machst, lass es lieber, bevor du irgendeine Einstellung aktivierst, die du eigentlich gar nicht möchtest.
  • Noch ein Tipp: Wenn du vielen Menschen deinen Blog zeigen möchtest, dann erzähle nicht direkt nach dem Einrichten deiner Domain, dass du einen Blog hast, veröffentliche erst ein paar Beiträge, damit der Blog nicht völlig leer ist, wenn ihn jemand besucht. Am besten erzählst du erst, dass du einen Blog hat, wenn schon einiges drauf ist, so können deine Freunde stöbern und haben einen Grund, wieder zu kommen, wenn es ihnen gefällt.

 

Viel Spaß und Glück beim Erstellen deines eigenen Blogs, schick mir doch deinen Link für deinen Blog, wenn du fertig bist.

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s