Noch 11 Tage

… aber das finde ich gut! Dann bin ich die doofen Nüsse hier endlich los! Also meine doofen Nüsse vonwegen super-soziale-Gastfamlie-die-mich-total-ignoriert. Jo, so ist das nämlich.

Mittlerweile darf ich nicht mal mehr Honig zum Frühstück essen. Diese Familie regt mich so auf! Also erst durfte ich den Porridge nicht mehr essen, weil es ja seine Haferflocken sind. Obwohl Lillie sie ja auch essen darf und sie ihn vorallem nie auf isst und mehr als die Hälfte weggeworfen wird. Den normalen von meiner Gastmutter darf ich zwar essen, aber der ist total eklig. Dann darf ich keinen Camenbert essen, weil das besonderer Käse ist, den man auf Crackern isst. Obwohl ich mir früher immer Käse aussuchen durfte, der mir gekauft wurde, weil sie ja reich sind und es ihnen wurst ist, wie viel Geld sie ausgeben.  Tja, und da wir immer nur einen ein Kilo Käse Block mit Cheddar Käse haben, der total langweilig ist, hab ich da auch keinen Bock mehr drauf. Dann gibt’s noch Marmelade, die aber auch immer die gleiche ist, und ich nicht so gerne Marmelade zum Frühstück esse. Wurst kennen sie gar nicht, und wenn, dann ist es dick geschnittene Salami oder Schinken, die total eklig sind, und mir mittlerweile auch nicht mehr gekauft werden. Dann hatte ich mir Müsli und Quark bestellt, das ich auch bekommen habe, aber das war dann nach einer Woche leer, denn wenn man sich jeden Morgen davon ernährt, geht das ja schnell leer. Und dann kam kein neues mehr. Das neue Müsli versteckt meine Gastmutter im Schrank, nicht da, wo die Müslis sonst stehen, das fasse ich dann auch nicht an. Tja, deshalb hab ich eben Honig gegessen, aber das wurde mir letztens auch indirekt verboten, weil Lillie ja welchen für ihr Pausenbrot braucht.

So, was habe ich deshalb gemacht? Mir mein eigenes Müsli gekauft und das lagere ich jetzt in meinem Schrank unter meinem Pulli. Das esse ich immer, wenn keiner da ist. Hab ich heute auch gemacht, mir extra viel in eine Schüssel gemacht und Milch drüber. Während ich die Milch weggestellt habe, habe ich einen Keks gegessen, danach den ersten Löffel Müsli, das ganz komisch geschmeckt hat. Und ich dachte mir so, warum schmeckt das Müsli nach dem doofen Keks so scheiße? Ich probiere nochmal und stelle fest, dass es die Milch ist, die auch ganz komisch riecht. Klasse. Also durfte ich das ganze Müsli wegkippen, aber in die Mülltonne draußen, dass ja keiner merkt, dass ich mir mein eigenes Frühstück kaufe. Da wir keine weitere Milch mehr hatten, hab ich das Müsli trocken geknabbert. War eklig.

Heute haben Pauli und ich BROT gefunden im Supermarkt. Bei Pack’n’Save. Geil, ECHTES BROT. Okay, Roggenbrot aus Holland, das nach Pumpernickel schmeckt, aber trotzdem. Und Spekulatius, auch klasse. Und Apfelmus, das sehr süß war. Der Tipp zum Essen hinten drauf war: Mit Fleisch zusammen. Yuck! Bäääh! Boerk! Apfelmus mit Fleisch! Naja, jetzt bunkere ich auch noch Roggenbrot in meinem Schrank. Aber das ist es wert. Und die Kalorien, die der Spekulatius hat auch. Das Lustige war, als Pauli und ich mit unseren deutschen Einkäufen rauskamen, die eigentlich alle aus Holland kamen , (holländischen Kuchen gab’s auch) haben wir Freunde von Pauli getroffen. Sie war sooo happy, dass wir richtiges Brot gefunden hatten, dass sie den Kiwis gleich welches angeboten hat. Mein Gott, die haben so Grimassen gezogen, das mochten sie mal gar nicht! Total lustig, so von wegen, als Pauli ihnen noch welches angeboten hatte: Nene, schon okay, wir sind satt. Haha. Aber den Spekulatius fanden sie gut, obwohl ein weiterer Freund von Pauli, dem sie das getextet hatte (also eine SMS geschrieben hatte) nicht wusste, was das sei.

Naja, schon cool. Und heute abend waren Jess und ich auf dem Weihnachtskonzert in der Cathedral, das war der Knaben- und Männerchor, der eine und eine viertel Stunde lang gesungen hat, mehr nicht. 15 Lieder waren das. Aber bei ein paar hat eine Frau gesungen, die so eine Opernstimme hatte, das war toll. Und ein Stück davon hat nur die Orgel gespielt, und so ein Mann hat dazu mit irgendetwas geklatscht, was sich total  bescheuert angehört hat.

Ach, und davor waren wir in der Art Gallery in der Ausstellung, die man bezahlen musste (denn Museen sind umsonst), und haben uns nackte Menschen angeschaut, aber die waren aus Plastik. Das war einfach klasse, unglaublich toll gemacht. Man hat sogar die Adern unter der Haut gesehen, die einzelnen Poren und sämtliche Haare. Einfach klasse gemacht. Aber die Menschen waren nicht normal groß, entweder klein, oder riesig. Trotzdem toll. Ich kann bald mal ein paar Bilder davon hochladen, denn man durfte soviele machen, wie man wollte. Nur ich bin jetzt zu faul aufzustehen und die Kamera zu holen.

11 Tage noch ♥

Advertisements

2 Kommentare zu „Noch 11 Tage

  1. mhm noch 11 tage :(:(:( :) schon komisch wie schnell die zeit so rumgegangen ist! aber immerhin sehen wir uns dann in mittlerweile nur noch 10 (! :( ) tagen wieder….
    und das du nicht essen darfst was du willst ist echt nich in ordnung!
    un danke das du mich überzeugt hast das dolphin swimming in akaroa nicht so sinnvoll ist… ne freundin meinte auch schon die hätten probleme delfine zu finden…

  2. Hi Doreen
    das ist ja echt gemein, dass du nicht mehr essen darfst was du willst.
    Aber ich freue mich auch schon soooooooooooooooooo doll darauf, dass du in 11 Tagen wieder kommst.
    Ich beneide dich aber auch, denn bei dir ist’s total warm und ich muss mir hier den A****h abfrieren, denn unsere Heitzung ist kaputt.
    Deine erfrierende Ronja

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s