Apostroph

Hier mal eine Minilektion zum Thema deutsche Grammatik. Wahrscheinlich finden sich in diesem Artikel dann schreckliche Rechtschreibfehler, die aber völlig unbeabsichtigt und eher Flüchtigkeitsfehler sind. Haha.

Nun ist es so, dass ich irgendwie empfindlich auf alle Art eigenartiger Grammatikkonstruktionen reagiere. Zum einen ist da die Sache mit dem Genitiv. Ich verstehe gar nicht, wieso so viele Menschen, insbesondere diejenigen, die sich einen Namen für ein Geschäft ausgedacht haben, vor dem s immer ein Apostroph setzen. Das gibt es gar nicht. Nur im Englischen. Wenn es heißt „Das ist Toms Hund.“, dann kommt da kein Apostroph hin. Also „Das ist Tom’s Hund“ ist völliger Schwachsinn. Trotzdem kommen Apostrophe vor. Doch diese Apostrophe sind eigentlich Auslassungszeichen, denn wenn man sagen möchte, dass der Vater von Max Polizist ist, schreibt man nicht „Maxs Vater ist Polizist“, sondern „Max‘ Vater ist Polizist“. Denn anstatt hinter die Buchstaben s, x, ß und z ein s zu setzen, kommt stattdessen ein Auslassungszeichen hin – da eben das s ausgelassen wird. Ist doch eigentlich einfach, oder?

Und das mit dem dass und das, finde ich persönlich total leicht, aber naja, richtig gelernt habe ich es in dem Film von Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse (ein eigenartiger Film war das). Aber vielleicht weiß ich es auch von dem Hörbuch, keine Ahnung. Jedenfalls war da die eine Tante Lehrerin oder so und hat da mal gesagt (oder so ähnlich jedenfalls): „Jedes das, das man durch jenes und welches ersetzen kann, schreibt man mit einem s.“ Ja, und so einfach ist es eben. Und der Rest wird mit doppel s geschrieben.

Nun ja, genug fachgesimpelt. Heute ist – überraschenderweise – der letzte Packen Lidlfotos gekommen. Ich hatte gar nicht gewusst, dass ich so viele bestellt hatte. Außerdem weiß ich überhaupt nicht wohin damit. Damit werde ich mich jetzt mal beschäftigen.

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s