Superwoman

Da habe ich mich heute doch tatsächlich als Superheld erwiesen und einem Hündchen das Leben gerettet. So in etwa jedenfalls. Nun im Detail. Also, ich war mit Boots spazieren, eine riesige Runde, die mich beinahe meine Nerven gekostet hat, weil dieser süße kleine Fratz einfach nicht hört und wildfremde Menschen anfällt – vor Freude versteht sich. Nicht, dass wir ihr genug Liebe und Aufmerksamkeit schenken würden, nein, dieser Hund braucht Aufmerksamkeit wie mir scheint. Aber egal. Als wir unsere Runde fast beendet hatten, stand auf der anderen Straßenseite ein fiepender Terrier, der uns beziehungsweise meinen Hund hypnotisierte, um vermutlich zu erreichen, dass wir mal rüber kommen. Auf einen Riecher oder so. Das Komische an der Sache war, dass weit und breit kein Herrchen oder sonst wer zu sehen war. Auch nicht, als sich die beiden ausgiebig beschnuppert hatten, Boots einen Tobeanfall bekam und den armen anderen Hund ansprang wie irre. Da uns der Terrier verfolgte, habe ich den nächstbesten Nachbar angesteuert und gefragt, wem den Hund gehören könnte. Nach kurzen Beraten mit dem Sohn – im Kindergartenalter – wurde mir eine Hausnummer genannt, wo ich mal klingeln sollte um zu schauen, ob ein Hund vermisst wurde. In der Tat. Die Frau war ganz aus dem Häuschen, obwohl sie gar nicht bemerkt hatte, dass der Hund aus der Tür geschlüpft war, als ihr Schwiegervater am Auto war. So die Erklärung. Das nenne ich mal Fürsorge. Haha.

Gerade esse ich Maronen, Esskastanien. Die sind ja so herrlich. Bis auf jene, die ich zur Hälfte gegessen habe, die andere Hälfte ist schwarz wie ich soeben feststelle und das ist echt eklig.

Da fällt mir ein, ich habe am Samstag von Neuseeland geträumt, recht verstörend war der Traum: Ich saß mit Sharon, Johnny und Lillie am Tisch und habe irgendwas am Laptop gemacht, gleichzeitig wollte ich aber (mit äußerst unauffälligen Andeutungen) rausfinden, ob sie, nachdem ich wieder nach Hause geflogen war, nochmal einen Gastschüler hatten, weil ich irgendwie ein Jahr später zu Besuch da war. Heißt also, ich habe irgendwas aus der Zukunft geträumt. Ziemlich strange.

Viel zu schreiben gibt es gar nicht mehr, außer dass es mittlerweile muckelig warm ist bei uns zuhause, da mein Vater endlich die Heizung angestellt hat, nachdem es am Samstag draußen so etwa acht Grad hatte. Natürlich ist gerade im Moment die Heizung aus und es ist kalt hier im Wohnzimmer, aber es ist ja schon Nacht – halb acht Uhr abends, haha – und da geht die Heizung wieder aus. Prima, was?

Ach ja, Tanzen ist echt amusing, das klappt komischerweise doch irgendwie mit Kathi, mir und den ganzen Schritten. Eine recht aufwändige Chachacha Promenade kriegen wir sogar fast hin. Da muss ich mal am Rande anmerken: Mein Tanzkurs ist echt knorke, meine Schwester und eine Freundin, eine Freundin und ich, eine andere Freundin, die wir da kennengelernt haben und einen Freund von ihr, noch einen anderen netten Jungen und noch einen. Der ist zwar nett, kann aber überhaupt nicht tanzen. Das ist echt schrecklich, weil man erstens aus dem Takt tanzt, zweitens nur die Schritte macht, die wir im ersten Kurs gelernt haben und drittens eine ziemlich verkrampfte Tanzhaltung hat, um entweder selbst zu führen oder einfach geärgert zu werden. Was weiß ich. Das ist wirklich mies. Deshalb tanze ich mit mit Kathi. So, und dann haben wir noch einen Tanz gelernt, der New York oder New Yorker heißt, der ist richtig richtig klasse. Allerdings habe ich noch die ein oder andere Koordinationsstörung und das will nicht so recht klappen. Das doofe an der Sache ist, dass es den irgendwie nicht unter dem Namen im Internet gibt, was das ganze noch schwerer macht sich einzuprägen. Und von meinen anderen Freunden die tanzen können kennt keiner diesen Tanz. Wunderbar. Nächsten Samstag werde ich es wohl erst erfahren wie es richtig geht. Ahahaha.

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s