Wenn ich Lehrer wäre…

Letztens haben wir in Sport Entspannungsübungen gemacht. Am Ende haben wir uns alle gefragt, warum wir überhaupt gekommen sind, aber immerhin war ich zwischendurch durchaus tiefenentspannt. Unser Lehrer hat einfach eine CD eingelegt, die uns erzählt hat, was wir machen müssen. Ungefähr so:
„Führen Sie die Übung erst aus, wenn ich jetzt sage.“
Entspannungsmusik.
„Sie ballen die Hand zur Faust und halten es für einige Sekunden.“
Entspannungsmusik.
Entspannungsmusik.
Entspannungsmusik.
Entspannungsmusik.

„Jetzt.“
Wie ihr seht, unglaublich klasse. Später habe ich meinem Papa davon erzählt. Und er meinte bloß:
„Also wenn ich Lehrer wäre, dann hätte ich die Übung selbst gesprochen. So, und wenn alle schön entspannt da liegen, würde ich zwischendurch brüllen: ‚Haaa, und jetzt kommt der Wolf von hinten auf euch drauf gesprungen.‘ Damit die sich alle mal so richtig erschrecken.“
„Oh, erzähl mehr davon.“
„Okay, wenn ich in die Klasse reinkommen würde, würde ich sagen: ‚Guten Morgen, Jungs!‘ Damit alle erstmal doof gucken. Und jede Woche würde wer anders am Anfang und am Ende der Stunde einen Witz erzählen, um die Stimmung zu lockern. Ist der Witz schlecht, werden so lange Witze erzählt, bis alle lachen.“
„Ich sehe deinen Punkt.“
„Ach ja, falls sich zwischendurch kaum noch wer konzentrieren kann, würde ich sagen: ‚Wer von euch kennt Harlem Shake? Na los, das machen wir kurz 30 Sekunden, dass ihr wieder fit seid.'“
Ich glaube, er würde sich gut als Lehrer machen, nicht?

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s