Du musst im Leerlauf vorbeifahren

In jeder Theoriestunde wird uns gesagt, dass Autofahren der Prozess des Lebenslangen Lernens ist. Das sind krasse Fakten und ich kann nicht behaupten bisher auch nur irgendetwas gelernt zu haben, das mir vielleicht ansatzweise im Straßenverkehr nützlich sein könnte. Deshalb habe ich natürlich auch noch keine Ahnung vom Schalten oder generell vom Auto, denn bevor ich mit den Fahrstunden anfange, muss ich die Theorie bestehen. So ein Dreck. Das Einzige, das ich bisher gelernt habe, das „die meisten Erwachsenen nicht mehr wissen – fragt mal nach, eure Eltern werden mit der Antwort elegant ausweichen, statt zuzugeben dass sie es nicht genau wissen“ (Zitat Fahrschule), ist, dass man in Schrittgeschwindigkeit an einem stehenden Bus vorbeifährt, wenn er die Warnblinkanlage an hat. Eine weitere Aussage von dem Lehrer ist: „Naaaa, und wie schnell ist Schrittgeschwindigkeit?“
Vermutlich gibt es einen ganzen Fragekatalog für Fahrlehrer, um ihre Schüler mit harten Fragen zu löchern, die wir natürlich nicht wissen können. Bis auf den Prozentsatz an übermotivierten Menschen, die sich anscheinend das Buch über die Theorie zur Bettlektüre gemacht haben oder aber auch schon vor dem Theorieunterricht die Theorie gelernt haben und deshalb entweder auf jede Frage antworten können oder noch stärker nachfragen. Wir haben einen im Unterricht, der die Fragen immer so komisch stellt, dass selbst der Lehrer keine Ahnung hat, was auch nur der Kern der Frage sein könnte: „Ja, also, wenn man nun so Punkte hat und dann geblitzt wird, Punkte kriegt und die anderen Punkte schon verfallen sind nach den drei Monaten oder aber dem Quartal oder wann verfallen die Punkte? Und wenn man dann mit dem Fahrrad über eine rote Ampel fährt und Punkte bekommt ist der Führerschein auch weg oder man behauptet einfach, man habe keinen Führerschein, wenn man auf dem Fahrrad erwischt wird. Punkte in Flensburg, meine ich. Oder?“
Ehrlich gesagt hat der Lehrer so verdutzt geschaut wie Heidi Klum gestern bei America got Talent als ein sechsjähriges Mädchen mit einem Heavy Metal Lied auftrat (gerade aktuelles Thema bei Stern).
Nun, Schrittgeschwindigkeit sind 4-7 km/h, also der erste Gang. Das weiß ich seit zwei Stunden, denn:

Wir fahren im Auto, vor uns ein Bus mit Warnblinkanlage.

Papa: So, darf ich jetzt vorbeifahren?

Ich: Halt, halt, das hatten wir neulich, lass mich überlegen. Ähm, also, nein. Denn der Bus muss erst anhalten. Ah, ja, jetzt darfst du vorbei fahren.

Dara: Aber in Schrittgeschwindigkeit.

Ich: Genau, in Leerlauf. Nur 4-7 km/h. Yes, ich habe doch etwas gelernt.

Papa: Tja, doof nur, dass wir im Leerlauf nicht weit kommen.

Also, im Leerlauf fährt das Auto eben nicht. Man lernt nie aus. Das passiert mir nämlich auch, wenn wir Anfahren üben, sonntags im Industriegebiet, wo niemand ist. Manchmal – mittlerweile habe ich tatsächlich den Bogen raus – fährt das Auto einfach nicht an und ich bin immer sehr verzweifelt: „Aaaaah, ich habe es zerstört, irgendwas geht hier schief. Oh Mann, ich habe keine Kontrolle, Hilfe, Papa, was mache ich jetzt? Es tut mir so Leid, ich wollte es nicht kaputt machen, willst du nicht wieder fahren? Ich mache es nur noch mehr kaputt -„

Papa: „Doreen. Du bist in Leerlauf. Mach halt den ersten Gang rein.“

„Oh.“

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Advertisements

2 Kommentare zu „Du musst im Leerlauf vorbeifahren

    1. Mit meiner panischen Schwester („Achtung, in 20 Metern endet der Weg, brems besser schon mal“) und einer verstörten Boots, die das abrupte Bremsen hasst. Wir haben aber auch echt gute Bremsen.

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s