Oh, Sandwiches

Gerade eben kam mir der Gedanke „Oh, Sandwiches!“ Wer kennt das nicht, so einen plötzlichen Heißhunger auf Sandwiches? Das Problem an der Sache war aber, dass ich den ollen Sandwichmaker partout nicht fand. Und wenn man sie mal braucht, ist meine komplette Familie natürlich außer Haus. Klar, ich hätte mir auch einfach Toast machen können, aber da war ja nun der Sandwichgedanke. Also rief ich meinen Papa auf dem Handy an. Sofort hing ich quasi in einer Familienkonferenzschaltung drin, denn im Auto haben sie eine Freisprechanlage und jeder kann mithören und mitdiskutieren.

Ich: Hilfe! Ich finde den Sandwichmaker nicht.
Dara: Boah geil, Sandwiches! Können wir nicht wieder Heim fahren? Ich will auch welche.
Ich: Wo ist der denn?
Mama: In der Kammer.

Anmerkung: Unsere Kammer ist winzig, aber vollgestellt. Vorzugsweise mit Saft, Keksen und Schokolade, Putzutensilien, dem Bügelbrett, dem Staubsauger, einem zweiten Kühlschrank für den Sommer, der Waschmaschine, Gartenwerkzeuge, Bohrmaschinen und den leeren Wäschekörben. Das heißt, man kann nirgends ordentlich stehen, weil kein Platz ist, oder es ist Wust – zumindest erkenne ich in Papas System kein System – und ich finde nichts.

Ich: Konkreter?
Papa: Wenn du in der Tür stehst auf ein Uhr.
Ich: Auf welcher Höhe?

In der Kammer stehen diese riesigen IKEA-Ivar-Regale.

Papa: Kniehöhe!
Ich: Wo? Da ist nichts. Da sind die Sägen.
Mama: Also ich glaube, es ist hinter den Flaschen.
Ich: Nee, da sind die Verlängerungskabel.
Mama: Doch, du schaust nicht richtig.
Ich: Nein, gar nicht, da ist es nicht.
Mama: Es ist aber nicht mehr in dem Originalkarton, Hendrik hat es neulich in einen normalen braunen getan.
Ich: Ja toll!
Dara: Machen wir dann morgen Sandwiches?
Papa: Hast du es?
Ich: Nein, hier ist nichts.
Papa: Schau mal auf Hüfthöhe.
Ich: Da ist nichts.
Papa: Doch, doch.
Mama: Also ich glaube, es ist vielleicht über der Waschmaschine bei den Springformen.
Ich: Da sind nur noch Backformen. Da ist der nicht.
Papa: Schau mal auf Kinnhöhe.
Ich: Ich sehe nichts.
Papa: Geh nochmal auf ein Uhr.
Ich: Und dann?
Mama: Also ich glaube, dass es auf dem Kühlschrank liegt.
Ich: Und wo da?
Papa: Ein Uhr, Knöchelhöhe.
Mama: Vier Uhr, Scheitelhöhe.
Ich: Wartet mal… sagtet ihr nicht brauner Karton?
Mama: Ja!
Ich: Toll. Toll, toll, toll. Wisst ihr, wo der Karton ist? 12 Uhr Höhe Mitte Schienbein. Danke auch.

Jetzt habe ich aber den Hunger meines Lebens und mache mir nun Sandwiches mit Cheddar – New Zealand Tradition!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Oh, Sandwiches

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s