Salzige Bonbons

Ich hatte eine meiner kreativen Schöpfungsphasen und überlegte mir kurzerhand, Bonbons zu machen. Das ist easypeasy, Dara hat zum 10. Geburtstag mal ein Süßigkeiten-selbst-machen-Buch bekommen und Bonbons kochen geht wirklich mit Links. Zucker auf mittlerer Stufe schmelzen lassen bis er Blasen schlägt, Aroma (z.B. Apfelsaft) und Traubenzucker hinzugeben. Fertig. Meine ich zumindest, ist schon was her.
Auf jeden Fall war ich gerade dabei, Zucker zum Schmelzen zu bringen, doch es hat partout nicht geklappt. Er ist einfach immer angebrannt und stank fürchterlich. Das Ganze habe ich 5x probiert bis ich mal nachgefragt habe, wieso der Zucker nicht schmilzt. Dara kam in die Küche, checkte die Lage, indem sie sich eines der verkohlten Zuckerklumpen schnappte und in den Mund schob.
Sie: Ewww, das ist ja Salz!
Ich: Seriously? Häh, wie kann das denn sein? Ich bin doch nicht doof, ich habe den Zucker genommen.
Sie: Ich glaube kaum, dass du die Boxen vertauscht hast.
Ich: Ja, ach nee. So verpeilt bin ich nun auch nicht. Aber wo ist der Zucker?

Papa kommt in die Küche.

Papa: Der Zucker ist da im Streuer. In der Box ist jetzt das Salz.
Ich: Warum tust du so etwas? Der Zucker war immer in der Box.
Papa: Naja, wir hatten kaum noch Zucker, aber zwei Pakete Salz, deswegen habe ich das da reingefüllt.

Das ist echt eine super Idee, würde ich genauso machen. Ist ja nicht so, dass wir seit Jahren für Mehl, Zucker, Salz und alles, das man sonst noch in Behälter abfüllt, bestimmte Boxen haben. Man kann also quasi blind nach dem Mehl greifen, weil es immer in der großen blauen Box ist. Genau so ist es mit dem Zucker, der in einer kleinen Box ist. Naja, und das Salz ist halt im Salzstreuer. Nun dachte sich aber mein Papa, dass man das Salz auch einfach in die kleine Box umfüllen und den Zucker irgendwo anders lagern kann. Damit man sich nicht ausversehen Salz in den Kaffee kippt, hat er schlauerweise ein S auf den Deckel gemalt. Aber im Ernst, wer schaut denn nach einem S auf dem Deckel oder probiert den Inhalt, ob vielleicht etwas anderes als Zucker drin sein könnte? Niemand, klar. Er vielleicht, aber auch nur eventuell.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Salzige Bonbons

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s