Kompakt verstaut

Papa: Warum nimmst du nicht einfach nur Sachen für eine Woche mit und schaust dann, was du noch brauchst?
Ich: Wieso sollte ich? Ich ziehe doch so oder so aus.
Papa: Ja, falls du noch was brauchst. Oder halt nicht.
Ich: Ich sehe deinen Punkt nicht.
Papa: Wenn du feststellst, dass du nicht genug Socken hast, dann holst du noch welche, zum Beispiel.
Ich: Das passiert aber nicht, wenn ich schon sofort alle mitnehme.
Papa: Als ich damals ausgezogen bin, habe ich nur das Wesentliche mitgenommen.
Ich: Das war bei der Armee!
Papa: Ja und? Ob Armee oder eigene Wohnung. Aber im Unterschied zu mir kannst du die Sachen ja immer noch nachholen.
Ich: Oder direkt mitnehmen.
Papa: Ein Trampingrucksack reicht. Alles kompakt verstaut!

Jedenfalls habe ich jetzt alles kompakt im Schrank in meiner Wohnung verstaut und habe einen Notfalltrampingrucksack da, falls ich etwas von zuhause brauche und transportieren muss oder aber auch mal irgendwo schlafen sollte, wo man eine wesentliche Grundausrüstung braucht. Dann habe ich garantiert alles kompakt und clever im Trampingrucksack verstaut!

Advertisements

2 Kommentare zu „Kompakt verstaut

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s