Wunderbeeren

Wir haben 15°C. Im Haus. Die Heizung ist kaputt. Nehmen wir eine Skala von 1-10. Die 1 ist das Hochsommeroutfit – die 10 das Sibirischerwinteroutfit, also Leggins unter Jeans, Wollsocken über Socken, dünner Pulli unter dickem Pulli. Da habe ich doch tatsächlich vorhin den Winterschrank ausgeräumt und meine ganzen Pullover in meinen Schrank gestopft, sogar meine Winterjacken habe ich runtergebracht. Vorhin habe ich mich mit Freunden getroffen und war viel zu warm angezogen, weil ich einfach die Sachen angelassen habe, die ich hier trage (Skala: 8) – langärmliges Oberteil, Pullover und beinahe hätte ich sogar meinen Wintermantel angezogen.
Dann gibt es hier nichts Ordentliches zu essen, weil meine Familie in Urlaub und der Kühlschrank natürlich leer ist. So ein Mist aber auch, dass ich gestern Abend nicht mehr einkaufen gegangen bin. Tja, jetzt ernähre ich mich von den Sachen, die meine Mutter einfriert, wenn sie Großfamilienportionen gekocht hat und niemand drei Tage lang das Gleiche essen will. Natürlich kann ich nicht willkürlich auftauen worauf ich gerade Appetit habe, von daher esse ich Chili con Carne ohne Carne, sondern vegetarisch. Ich muss morgen also unbedingt einkaufen gehen, wenn ich nicht noch den Rest der Woche vegetarisches Chili essen möchte.
Da es hier ja so kalt ist, habe ich mir einen Tee gemacht. Im Schrank habe ich einen asiatischenTee mit Goji-Beeren entdeckt. Ein Freund hatte mir mal erzählt, es gebe Beeren, die die Geschmackswahrnehmung für ein paar Stunden verändern. Die Beschreibung lobte den Tee auch in höchsten Tönen Ein neues Geschmackserlebnis – Einzigartige Wahrnehmung. Ich meinte, das wären die Beeren. Angeblich lassen sie Saures süß schmecken. Zitronen schmecken wie Orangen, Balsamicoessig kann man so trinken. No way, dachte ich, das kann doch wohl nicht wahr sein, so was verkauft man hier doch nicht. Also habe ich es gegoogelt. Goji-Beeren sind ganz normale Beeren, die in Asien zum Kochen verwendet werden. Die Beeren, die zur Geschmacksverirrung führen heißen Wunderbeeren oder so ähnlich und sind hier nicht zu kriegen. Das wäre ja auch was gewesen, wenn der Tee aus irgendwelchen illegalen Beeren bestanden hätte.
Obwohl, vielleicht hätte das vegetarische Chili doch noch geschmeckt.

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s