Hilfsbereite Nachbarn

Als letztes Jahr im Winter noch so viel Schnee lag, kam man nicht drum rum, sich mindestens ein Mal in einem der von übermotivierten Straßenarbeitern am Straßenrand aufgetürmten Schneeberge festzufahren. Genau das passierte auch einem Freund meiner Eltern, der uns eines Morgens besuchen kam.

Er: Mensch, da habe ich mich vorhin richtig im Schnee festgefahren – aber dank Allrad kam ich da wieder raus.
Ich: Ist das dein Nachbar?
Er: Bitte?
Ich: Ist Allrad dein Nachbar?

Papa und er schauen mich verwirrt an.

Ich: Na, Allrad hört sich nach einem türkischen Namen an.

Die beiden prusten los.

Ich: Was?
Papa: ‚He, Allrad, kannst du mir mal gerade hier raushelfen? Ich habe mich im Schnee festgefahren?‘

Sie schauen sich an und können sich nicht mehr halten.

Der Freund: ‚Ja, genau, Allrad, wenn du hier schieben könntest, komme ich gut raus!‘
Papa: ‚Danke, Allrad!‘
Ich: Was ist es denn?

Leute, wovon war die Rede?
Vom Allrad-Antrieb am Jeep.
Konnte ich doch nicht wissen.

Papa: ‚Allrad, also wenn Vierrad vielleicht noch beim Schieben helfen könnte -‚

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s