Reverse

„Doreeni, was passiert in deinem Leben? Hey, was ist eigentlich mit deinem Blog? Da fehlt was.“
Viel. Es passiert wirklich viel in meinem Leben. So viel, dass ich schon gar nicht mehr hinterherkomme und es ausbremsen muss.
Bereits im Februar habe ich mit meinem Studium aufgehört. Es hat einfach nicht gepasst. Manche Dinge passen eben nicht zueinander. Was um alles in der Welt sollte ich mit meinem Erststudium anfangen, wenn es mir doch so überhaupt nicht gefallen hat? Manche Entscheidungen kann man im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen, sie sind zu lange her und man ändert vielleicht die Meinung. Ein bisschen bereue ich es schon, dass ich aufgehört habe. Die Mini-Stadt, die Leute, sogar die Uni fehlen mir manchmal.
Aber was jetzt kommt, ist viel spannender. Die meisten werden sich an den Kopf greifen und sagen: ‚Aber klar doch! Dass sie das nicht früher gemacht hat. Das liegt ihr doch viel mehr. Ich habe sie schon immer als Journalistin gesehen.‘
Nun ja, Journalismus soll es jetzt sein. In einer größeren Stadt, weiter weg von zuhause, das ist gleich ein richtiger Neuanfang, oh boy. Aber um ehrlich zu sein, strebe ich auch nach Veränderungen, manchmal brauche ich einfach etwas Neues. Nicht, weil mich das Alte nervt, aber die Abwechslung ist spannender. Beispiel: Zimmer umstellen – auf einmal habe ich mehr Platz, ungefähr zwei Kilo Staub und ein Nachtkästchen zu viel. Oder ein neuer Lippenstift, ein neues Paar Schuhe oder ein Umzug. Das ist natürlich die extreme Variante von Veränderung, aber ich nehme an, ihr versteht meinen Punkt.
Mit meiner neuen Wohnung könnte ich nicht glücklicher sein, ein sanierter Altbau mit vier hellen Zimmern, ein hübsches Bad und eine dunkelgrüne Küche. Dazu zwei Mitbewohnerinnen auf die ich mich schon echt freue und eine wirklich nette Stadt.
Ich starte im Oktober also Versuch zwei und bleibe hoffentlich auch dabei. Aber bis jetzt stehen die Chancen gut, denn meine Praktika waren alle so toll und haben mich echt weitergebracht. Ein bisschen muss ich mir schon auf die Schulter klopfen, dass ich das halbe Jahr einigermaßen effektiv genutzt habe.
Mitte Oktober ist schon bald, dann geht es los. Und Stoff für neue Blogartikel sammele ich fleißig, macht euch auf einen amüsanten Monat gefasst. Erinnert euch einfach mal zurück was mir letztes Jahr beim Einzug passiert ist – dass dieses Mal was Irres passiert, ist ja wohl vorprogrammiert.

Stay happy xx

Advertisements

Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s